Sanierungen mit Zukunft

Niedrigenergiehaus-Standard ist auch bei Sanierungen realisierbar. Beste Dämmung, Fenster mit hohem Wärmeschutz und die Nutzung neuer Energieträger machen enorme Energieeinsparungen möglich.

Vergleicht man den Energieverbrauch eines alten, sanierungsbedürftigen Gebäudes mit einem energetisch gut saniertem Gebäude wird der Handlungsbedarf deutlich: Bis zu zwei Drittel der Heizkosten können durch entsprechende Maßnahmen eingespart werden.
Dabei müssen Sanierungsmaßnahmen nicht einmal kostspielig sein. So hat beispielsweise die Dämmung der obersten Geschoßdecke einen hohen Energiespareffekt und ist zudem äußerst kostengünstig.

Bevor mit der Sanierung begonnen wird, ist die Erstellung eines Gesamtkonzeptes sehr wichtig. Nicht nur die Vorgangsweise kann dadurch detailgenau abgeklärt werden, sondern auch neuerliche Bauschäden, zum Beispiel Wärmebrücken zwischen gut und schlecht gedämmten Gebäudeteilen, können so vermieden werden.